| Verein | News

Aargauer Crossmeisterschaft in Eiken

Bei strahlendem Sonnenschein, aber kalter Bise mit tiefen Temperaturen, starteten Leon Graf (U18) und Ricardo Schaniel (U20) am 19. Januar 2019 an der Aargauer Crossmeisterschaft in Eiken.

Der TV Eiken sprang relativ kurzfristig ein und organisierte die Crossmeisterschaft, damit auch dieses Jahr wieder Medaillen vergeben werden konnten. Leider klappte nicht ganz alles so reibungslos wie es sollte.

Die Startzeiten verschoben sich alle etwas nach hinten, da der Zieleinlauf und der Start auf derselben Strecke lagen, und dies in entgegengesetzter Richtung. So musste jeweils mit dem Start der nächsten Kategorie abgewartet werden bis alle Läufer/innen der vorherigen Kategorie im Ziel waren. Die Strecke führte über Wiesen und Äcker, wobei je nach Kategorie unterschiedlich viele Runden zurückgelegt werden mussten.

Der Rundkurs war attraktiv, forderte aber auch einiges an Kraft. Trotz kalter Witterung wurde der Boden auf den langen Ackerabschnitten von Runde zu Runde tiefer und forderte so einiges an Energie von den Athleten. Ein kleiner Abschnitt führte zwischen Bäumen hindurch und auch ein kurzer steiler Abhang musste bewältigt werden.

Leon und Ricardo starteten gemeinsam über vier Runden zu insgesamt 5.5 km. Sie liefen beide ein gutes Rennen und kämpften bis ins Ziel. Ricardo erreichte in seiner Kategorie den 3. Rang. Leon musste den läuferisch starken Nachwuchsläufern und einigen Leichtathletik-Spezialisten den Vorrang lassen, konnte jedoch auch noch ein paar Läufer hinter sich lassen, bravo.

Bis zur Rangverlesung dauerte es dann eine Ewigkeit und es herrschte mit der richtigen Reihenfolge der eingelaufenen Läufer etwas ein Chaos – eine Rangliste auf der Veranstalter-Seite fehlt noch.

Ich gratuliere Leon und Ricardo zu ihrer Leistung.

Evelyn

 

 

 

 

zurück